check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Gedenkstättenfahrt Krakau / Oświęcim

"Erinnern - nicht vergessen"

Unter diesem Leitgedanken möchte die RWR den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 und 10 die Teilnahme an einer mehrtägigen Gedenkstättenfahrt ermöglichen, die uns in die polnischen Städte Krakau und Oświęcim mit der KZ - Gedenkstätte Auschwitz – Birkenau führt.

Blick über Krakau

Kontakt mit der Vergangenheit

Durch den direkten Kontakt zu Menschen und Orten sollen die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt werden, die grausamen Taten der Vergangenheit nachzuempfinden und ermutigt werden gegenwärtigen rechtsextremen, fremdenfeindlichen und antisemitischen Äußerungen und Bewegungen entschieden entgegenzutreten.

Blick aus einem Fenster auf den Bahnhof im KZ Auschwitz

Organisation der Fahrt

Die Fahrt findet im Abstand von zwei Jahren statt und wird gemeinsam mit weiteren Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern der Realschule Menden und der Realschule Hemer durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig und in ein umfassendes Projekt zur Vor- und Nachbereitung eingebunden.

Eine Gruppe von Menschen steht links neben einem alten Zugwaggon.

Inhalte der Vor- und Nachbereitung

  • Förderung der Erinnerungskultur
  • der Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg
  • Ausgrenzung und systematische Vernichtung der Juden
  • Wer war Oskar Schindler?
  • Film: Schindlers Liste
  • Drehorte des Films in Krakau erleben: das jüdische Viertel Kazimierz, das Krakauer Ghetto…
  • Fabryka Emalia Oskara Schindlera -Muzeum Krakowa
  • Stolpersteine (nicht nur) in Dortmund
  • Gespräche mit Zeitzeugen und Zeitzeuginnen vorbereiten und durchführen
  • Besuch von Mahn- und Gedenkstätten in Dortmund, z.B. der Steinwache