check-circle Created with Sketch.

Die DGS AG

Ein großes Arbeitsfeld unserer Schule ist die Kommunikation zwischen Personen mit unterschiedlichsten Hörvermögen. In den Wahlpflichtkursen, welche ab Klasse 7 unterrichtet werden, lernen gehörlose und schwerhörige Schülerinnen und Schüler gemeinsam und daher müssen sie miteinander kommunizieren.

Dafür gibt es die Gebärdensprach-AG, die von Frau Klinner geleitet wird. Die AG ist dienstags in der 7. und 8. Stunde und für die Klassen 6 bis 9. Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundlagen, welche für die Kommunikation mit ihren gehörlosen Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern entscheidend sind.

Themenbereiche:

  • einzelne im Fingeralphabet dargestellte Wörter (zum Beispiel Eigennamen) verstehen, wenn sie langsam präsentiert werden
  • einfach gebärdete Äußerungen zu vertrauten Themen und Anweisungen verstehen und darauf folgerichtig reagieren
  • Gebärdeten korrekt wiedergeben
  • vertraute Gegenstände und Tätigkeiten benennen und beschreiben
  • Fragen beantworten
  • Informationen über sich und andere geben, einholen und erfragen
  • kurze Dialoge in vertrauten Alltags- und Routinesituationen führen
  • einzelne Gebärden fotografisch oder filmisch aufzeichnen
  • kurze Sätze filmen
  • mit Unterstützung kurze Texte in DGS zu Alltagsthemen filmen

gebärden
gebärden
gebärden